Sonne, Gold und Ehrenamtler locken Tausende nach Daun

Strahlender Sonnenschein, Tausende Besucher und zufriedene Veranstalter: Der um eine Vereinsmesse aufgepeppte verkaufsoffene Sonntag in Daun samt großer Verlosungsaktion war ein Publikumsmagnet.

Daun. Bei der zweiten Vereinsmesse im Dauner Forum präsentierten sich 28 Vereine aus der Kreisstadt und der Umgebung. Unter dem Leitmotiv "Verein(t) in der Heimat" konnten sie im direkten Gespräch mit Hunderten Besuchern ihre Arbeit erklären. Mit dabei auch die NABU-Gruppe Daun und die Interessengemeinschaft zum Erhalt der Eifelvulkane. Werner Klöckner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Daun, nannte die beiden Gruppierungen in seiner Begrüßungsrede "wichtig für die Eifelregion". Doch sein Dank galt allen Ehrenamtlern. Vereine könnten eine Antwort auf die Herausforderungen des demografischen Wandels liefern, indem sie Jugendliche wieder an ihre Heimat binden, so Klöckner. Dazu sei es aber notwendig, dass die Vereine sich auf die Erwartungen von Jugendlichen einlassen.

Als wohl jüngste Initiative präsentierte sich der Zusammenschluss "Bürger für Bürger". Das ist eine Gruppierung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, dass sich Menschen einander im Alltag helfen. Vorsitzender Gerd Becker lobte die Messe als "eine gute Möglichkeit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen." Dem erst vor drei Monaten gegründeten Verein gehören bereits rund 90 Mitglieder an, darunter auch sechs Gemeinden aus der VG Daun.

Die Palette der Vereine, die sich in Daun präsentierten, reichte vom Sportclub über den Obst- und Gartenbauverein bis hin zum Deutschen Amateur Radio Club. Mit dabei auch das DRK, der Caritasverband, die Landfrauen, Musikvereine und, und, und.

 

2012 11 28 TV 1

v.l.: Alfred Bauer, Gerd Becker, Heike Hermes, Helmut Giesen

 

2012 11 28 TV 2

Im Gespräch mit Messebesucherinnen

 

Fotos: Alwin Ixfeld