EVM spendet 1.500 Euro für den Verein Bürger für Bürger
„EVM-Ehrensache" unterstützt soziales Engagement in der Verbandsgemeinde Daun

Der Verein „Bürger für Bürger" setzt sich in der Verbandsgemeinde Daun für ältere Menschen ein, die in ihrem Alltag auf Unterstützung angewiesen sind. Die Hilfe der Vereinsmitglieder erfolgt durch hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Gartenarbeiten, Begleitung zu Ärzten oder Behörden, Einkäufe und auch die Betreuung von Personen. Ziel ist es, dass vorwiegend Seniorinnen und Senioren möglichst lange oder sogar dauerhaft in ihrem vertrauten Wohnort leben und ihre gewohnte Umgebung nicht aufgeben müssen.

Die Mitglieder des Vereins sind selbst Seniorinnen und Senioren, aber auch junge Leute beteiligen sich und fördern das Zusammenleben von Jung und Alt in der Region.„Wir freuen uns, dass sich der Verein „Bürger für Bürger" in diesem Umfang für die älteren Mitbürger engagiert und sich den Herausforderungen des demographischen Wandels in unseren Gemeinden annimmt", so Werner Klöckner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun, der am 1. Oktober im Rahmen des Spendenprogramms „Ehrensache" der Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM), im Beisein der EVM-Vertreter Berthold Nick, Leiter Kommunale Betreuung und Marian Schmidt, Leiter Netzservice West, einen Betrag in Höhe von 1.500 Euro übergeben konnte. Der Energieversorger stellt jährlich 52.500 Euro für soziale, kulturelle und gemeinnützige Zwecke in seinem Versorgungsgebiet zur Verfügung.

Die Spende dient dem Verein als finanzielle Unterstützung, um laufende Kosten wie zum Beispiel Beitragskosten zur Berufsgenossenschaft, Bilanzprüfung und Haftpflichtversicherung für Hilfeleistende zu decken. „Die Initiative „Bürger für Bürger" entwickelte sich aus dem Prozess „WEGE – Wandel erfolgreich gestalten!" welcher der Strukturentwicklung der Verbandsgemeinde dient, die sich mit dem gesellschaftlichen und insbesondere dem demographischen Wandel beschäftigt", so Gerd Becker, Erster Vorsitzender des Vereins.