Lions-Club Daun und Bürger für Bürger e.V. kooperieren

Daun / Steineberg. Für Flüchtlinge, die im Jugendzentrum Steineberg untergebracht sind, ist der alltägliche Kontakt zu anderen Menschen von besonderer Bedeutung. Vor allem, um den teils furchtbaren Erfahrungen von Flucht, Verlust und Einsamkeit durch die Begegnung mit einer größeren, aufgeschlossenen Gemeinschaft entgegenzuwirken. Um dies zu ermöglichen, bietet der Lions-Club Daun nun im Rahmen seines ehrenamtlichen Engagements regelmäßig kostenlose Fahrten nach Daun an, etwa zum montäglichen Café Asyl im Haus der Jugend Daun.

SAM 3719 kk

 

Hierfür haben der Lions-Club Daun und der Verein Bürger für Bürger e.V. eigens eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Die Fahrten der Flüchtlinge durch Mitglieder des Lions-Clubs finden unter dem organisatorischen Dach des Vereins Bürger für Bürger statt, da dieser für seine Mitglieder über entsprechende Versicherungen verfügt, welche die Fahrer und Fahrgäste entsprechend absichern. Hierfür werden die Mitglieder des Lions-Clubs eigens Mitglieder des Vereins. Auch die Flüchtlinge erhalten eine Mitgliedschaft, beitragsfrei und auf ein Jahr befristet.

Lions-Club-Präsident Dr. Volkhard Bangert bedankte sich beim Vorsitzenden des Vereins Bürger für Bürger, Gerd Becker, ausdrücklich für die unbürokratische und schnelle Unterstützung ihrer Initiative. Gerd Becker freut sich über die engagierte Zusammenarbeit mit dem Lions-Club und die Möglichkeit, die Idee des Vereins Bürger für Bürger weiteren Menschen näherzubringen.

Foto: Lions-Club Daun und Bürger für Bürger e.V. vereinbaren Zusammenarbeit zur Hilfe von Flüchtlingen (v.l.n.r.: Gerd Becker, Dr. Volkhard Bangert, Kurt Laux, Clemens Meerfeld und Dr. Karl Otto Wirth)